31.12.06

Flower Power Elke für Christiane


Für mich waren die 70er die Zeit der Häkeloberteile mit Blumen; daher habe ich diese auf einem "psychedelischen" Untergrund aufgenäht. Das für diese Zeit zentrale Peacezeichen (aus Kunin geschmolzen mit Organza) darf natürlich nicht fehlen - zudem sind die Schriftzüge "Woodstock" sowie "Make Love, not War" aufgebracht - für mich eben auch typisch u. prägend . Darüber gelegt ist Chiffon, der teilw geschmolzen wurde.

Oberfläche im Quadratraster


Für Erika habe ich das Quadratraster nicht aus Stoffen gestaltet, sondern den umgekehrten Weg gewählt - hier ist das Raster die Oberflächengestaltung. Technik: Untergrund Stoff in Shiboritechnik gefärbt (2x), darauf Raster aus Fäden auf Papierserviette genäht, mit Acryl bemalt u. teilw mit Micaflakes unterlegt. Untergrund stellenweise nachgestickt.

21.12.06

Stoffbuch RR - Regenwald von Jutta

Der Hintergrund der Seite besteht aus fabric paper, hergestellt aus Muslin mit Seidenpapier. Darauf deuten gefärbte Seidenrods die vielen Baumstämme an. Die Blume selbst besteht aus Filz mit Organza belegt und mit Farben coloriert. Organzablätter, aus wasserlöslicher Folie hergestellt, wurden ebenfalls nur punktuell auf dem Hintergrund befestigt. Ein bisschen Stickerei musste natürlich auch sein - das sind die kleinen Blüten die überall zu finden sind.

14.12.06

Stoffbuchseite Regenwald

Unter Regenwald stelle ich mir einen Dschungel mit exotischen Tieren und Pflanzen vor. Ich habe mir deshalb für Ulrikes Seite einen Tukan ausgesucht, den ich aus unterschiedlichen Stoffen appliziert habe. Der Zweig und die Krallen sind aus bemaltem Tyvek.
Laub und Ranken sind größtenteils zwischen wasserlöslicher Folie genäht.

10.12.06

Stoffbuchseite : Wasser

Das ist meine Stoffbuchseite für Maria zum Thema Wasser.

Wasser,
ein faszinierendes Element. Wasser = Ursprung des Lebens, Lebenskraft.
Wasser macht den größten Anteil an der Erdoberfläche aus, wobei das lebenswichtige Süßwasser die Hälfte davon ausmacht, aber nur in verhältnismäßig geringem Maße für die Menschheit verfügbar ist.
Wasser ist nicht nur segensreich. Es kann auch eine ungeheuere Kraft haben und zerstören. Die Kraft und Energie des Wassers wird unter anderem in einem Wasserfall sichtbar.
Ein Wasserfall ist imposant, gewaltig, schön anzusehen, aber kann zerstörerisch sein.
Zur Technik: Mit Acrylfarben in blau- grau Tönen bemaltes Vliesofix auf einen in hellblau selbst gefärbten Stoff aufgebügelt:: Symbol für Wellen, stehendes Gewässer. Der Wasserfall wird durch ein ebenfalls mit Acrylfarben bemaltes rechteckiges Stoffstück, ganz stilisiert und grafisch dargestellt.
Den Fall des Wassers betont das senkrechte Maschinenquilting, am oberen und unteren Rand runde Quiltlinien als Symbol für Regen, Tropfen.
Senkrechter Fall des Wassers auch betont durch senkrecht angeordnete Stabperlchen.

Christiane

4.12.06

Flower-Power


Flower-Power

für Christiane

Diese Zeit des Flower-Power - in Dresden nur im Radio (Westfernsehen kam hier nicht an) durch Musik in schlechtem Empfang über Radio Luxemburg und durch die legendären "Pril-Blumen" aus Westpaketen bekannt -war für mich ein Thema, das ich nicht wirklich miterlebt habe. Die Mode kam auch immer mit einiger Verspätung bei uns an (wurde dann aber intensiv zelebriert). Aber auch die negativen Seiten dieser Zeit - z.B. Rauschgift - blieben uns erspart, nur in privilegierten Kreisen (Schlagersänger, Musiker mit Westauftritten) gab es laut Buschfunk dergleichen, in der Presse fand über die ganze Angelegenheit überhaupt nichts statt.
Für meine Seite habe ich also eine "Pril-Blume" vor dem geistigen Auge gehabt und diese nicht ganz so gleichmäßig in Form gebracht, wie es das Original war. Appliziert habe ich die einzelnen Schichten mit Perlen und dann den bunten Hintergundstoff er stammt aus einem Pareo, noch mit kleinen Blümchen und Schmetterlingen aus Geschenkbändern "bekrümelt".

Die Farben Afrikas


Die Farben Afrikas

Für Andrea

Für diese Buchseite habe ich mir als Vorlage die Fotos über die Kunst der Frauen in Mauretanien angesehen, die ihre Häuser mit vielen Mustern schmücken. Sie unterteilen die Flächen in einzelne Felder und gestalten abstrakt geometrische Strukturen, die sich geradezu zum Nacharbeiten in Textil anbieten - die reinsten Patchworkmuster.
Die Frauen tragen diese Muster in Erdfarben direkt mit den Händen auf die Wände auf.
Nach diesen Fotos habe ich einzelne Blöcke gearbeitet, gepatcht und auch appliziert. Die Frau habe ich dargestellt, indem ich ihr Gewand und den Turban gefaltet obenauf genäht habe, Hals und Arm sind mit Vliesofix aufgebügelt, das Armband ist aus kleinen Perlen.
Der Rand der Seite besteht aus einem stoffähnlichem Papier(habe ich geschenkt bekommen, ich weiß nicht, wie es heißt), dieses Material entspricht recht naturnah der Farbe der Lehmhütten.

1.12.06

Sommerimpressionen von Jutta und Ulrike



Ich habe zu meiner großen Freude gleich zwei neue Buchseiten bekommen:

Ulrike hat eine Sommerwiese dargestellt . Ihre Effekte hat sie erreicht durch Schmelzen von Sizoflor und Organza sowie Maschinen- und Bändchenstickerei.

Jutta hat ihre Seite "Früchte des Südens" genannt. Sie hat in Collagentechnik gearbeitet mit transparenten Materialien.

29.11.06

Stoffbuch



Das ist eine Stoffbuchseite für Elke, von Jutta.

Zeitung auf Stoff gedruckt, fabricpaper, Kuninfelt, mit Lötkolben weggeschmolzen was zu viel war. Bestempelt, Maschinengestickt

17.11.06

Stoffbuchseite für Elke


Auf einen Untergrundstoff der so schön krakelig ist und leicht brüchig aussieht wie altes Papier, habe ich den Buchstaben E aufgebracht und ihn verziert. Es gibt freies Maschinensticken auf Organza, ein Schnörkel E auf Seide, Dein Name auf Organza, Knöpfe, Perlen und Metallbuchstaben. Das ist meine erste Collage
Gruß
Andrea

Stoffbuchseite für Andrea



Dies ist meine Buchseite für Andrea zum Thema "Afrika". Der Hintergrund besteht aus verschiedenen Stoffstreifen. Die Sonne wurde abschattiert mit einem Stück Organza, um den Eindruck von flimmernder Hitze zu verstärken. Baum und Panther sind appliziert.
Christiane

13.11.06

Neue Stoffbuchseiten

Letzte Woche habe ich von Maria eine wunderschöne Sommerseite erhalten mit vielen hübschen Schmetterlingen zwischen Blumen und Gräsern.






Die Fensterseite für Jutta stellt den Blick durch ein Balkonfenster auf Hochhausfassaden dar. Den Himmel habe ich gemalt, alles andere appliziert.

12.11.06

Geburtstagspost

Christianes Sommer
Erikas Blüten
Rosies Seerosenteich
Susannes Mutter Erde

26.10.06

Freie Schneidetechnik


Der Kurs bei Jacqueline Heinz stand unter dem Motto, "Ganz schön ...krumm"

20.10.06

Stoffbuch RR: Flower Power für Christiane


Manchmal ist es eben doch gut, wenn man Sachen lange aufhebt :-) ! Die Blumen für Christianes Seite habe ich aus Stoffstückchen ausgeschnitten, die ich seit 35 Jahren aufbewahrt habe, weil ich das Gefühl hatte, dass ich sie vielleicht noch mal gebrauchen könnte. Jetzt haben sie ihren perfekten Einsatz bekommen. Um diesen Blumen nicht die Schau zu stehlen, habe ich nur wenig zusätzliche Pailletten und Perlen aufgenäht. Als Untergrund habe ich einen "modernen" Stoff von Laurel Burch verwendet.

11.10.06

Stoffbuchseite für Jutta


Jutta hat sich das Thema "Fenster" ausgewählt. Diese haben naturgemäß die Eigenschaft, dass es eine Innen -u. eine Außenseite gibt. Ich wollte auch Fenster mit "klaren" Scheiben haben. Daher habe ich OHP-Folie benutzt, u. diese zwischen 2 Lagen Batikstoffe gelegt, die mit Vliesofix verbunden sind - so hatte ich Halt für die Folie. Die Fensterausschnitte sind mit Stcistichen verziert - die Folie ist also maschinennähbar. Die Vorder- u. Rückseite sind aus unterschiedlichen Stoffen - hierbei wurden, wie bei Abplatzungen einen Außenputzes - Schadstellen eingefügt, die mit Valdanigarnen umkettelt sind. All nachdem, welcher Blick aus dem Fenster gewählt wird, ergibt sich eine unterschiedliche Sichtweise. Eine Mauerseite ist mit handgefärbtem Silkpaper u. Seidengarn belegt - vielleicht Blattwerk eines verwunschenen Schlosses?
Elke

Stoffbuch RR Stoffbuchseite für Rosie



Für Rosie habe ich versucht, eine Seite zum Thema "Sommerimpressionen" zu erstellen. Hierbei stand für mich der jährliche Sommerurlaub auf Helgoland im Vordergrund - Himmel - Strand - Wasser, was braucht man mehr im Sommer !? Verwendet wurden Applikationen u. Maschinenstickerei mit Garnen in unterschiedlichsten Farben.
Elke

Afrika

Stoffbuch RR

Hier also mein erster Versuch, etwas auf den Blog zu laden; es ist die Stoffbuchseite für Andrea.
Beim Thema "Afrika" hatte ich sofort die Assoziation -Zerrissener Kontinent- . Ich habe dieses versucht, stofflich darzustellen - der Kontinent ist daher "zerrissen" - teilweise sind Begriffe aufgestickt, wie Ebola, Biafra, Stammesfehden, die Aidsschleife durfte nicht fehlen. Verwendet wurden in Afrika hergestellte Stoffe ; in den "Rissen" befinden sich teilweise Stoffe mit Dollarzeichen als Zeichen für die anhaltende Ausbeutung des Kontinents.

8.10.06

Stoffbuch RR


Für Andreas Afrika-Buch habe ich einen Hintergrund gemalt, dann Baum und Giraffe appliziert. Die Verästelungen sind mit der Maschine genäht. Dann habe ich noch Laub mit Farbe aufgetupft und teilweise Organza mit eingearbeitet.

6.10.06

Stoffbuch RR


Meine Seite für Erika zu dem Thema: "Oberflächengestaltung im Quadratraster".

Zur Technik: Quadrate aus marmoriertem Stoff, verziert mit Perlen, Knöpfen, Pailletten, einer aus Stoff gedrehten Perle, etwas Apfelsinennetz und Quilt- und Steppstichen aus rotem und grünem Garn.

Christiane

5.10.06

Stoffbuch RR



Jutta hat als Thema für ihr Stoffbuch " Fenster" gewählt. Das Foto von Jutta und Birgit ist sooo schön, das wollte ich gerne verwenden und habe es deshalb auf Stoff gedruckt.
Das Foto habe ich auf einen Stoff geklebt, der sich als „Tapete“ geradezu angeboten hatte.
Das Fenster habe ich beim googeln gefunden und auf Pelmet gedruckt. Alles was ich nicht brauchte, wie den Ausblick des Fensters, habe ich ausgeschnitten, den Rahmen dann über das Foto gelegt und festgenäht. Unter die Oberlichter habe ich eine Lage Tüll geklebt. Den Rahmen habe ich dann noch etwas verziert, frei geführt mit der Maschine.
Auf die Fensterbank musste noch eine Dekoration…ich habe zuviel Eni’s Wohnen nach Wunsch geguckt. *grins* So habe ich also Grünpflanzen gestickt und Terrakottatöpfe davor appliziert. J
Nun hatte ich ein Fenster, aber eine sehr leer Wand und das gefiel mir auch wieder nicht.
Also bekam das Zimmer ein Sofa, das appliziert und verziert wurde und einen Teppich. J
Jetzt aber war die Buchseite oben herum etwas nackig und so habe ich eine Gardine genäht und ein Raffrollo.
Gruß
Andrea

Stoffbuch RR


Diese Stoffbuchseite wurde von mir zum Thema " Quadratraster" erstellt und ist für Erika . Dazu habe ich 3 verschiedene Stoffe mit S 320 hinterlegt und oben auf bearbeitet. 1. Stoff : mit Vliesofix wurde Organza aufgebügelt, dann kam wieder eine Schicht Vliesofix und hierrauf ein Geschenkband. Darüber habe ich mit der Maschine Zacken gestickt. 2. Stoff : auf einen Unistoff wurde eine Lage Vliesofix gebügelt und Organza augebügelt, darauf habe ich Effektgarne gelegt und darüber gestickt ( frei geführt mit der Maschine ) 3. Stoff: auf einen Trägerstoff wurde Vliesofix gebügelt und Effektgarnfäden aufgeklebt. Tüll wurde geknauscht drüber gelegt und mit der Maschine habe ich Kringel gestickt. Dann wurden alle Stoffe und Quadrate geschnitten, auf einen Unistoff angeordnet und mit Hilfe eines Zickzackstiches aufgenäht. Hinter die gesamte Arbeit habe ich Thermolam gelegt.

Gruß
Andrea





Rosis Thema ist " Sommerimpressionen". Auf einen Patchworkstoff wurden mit Vliesofix Himmel, Meer und Sandberg aufgeklebt ( gebügelt).Details wie Sonnenschirm, Füße und Longdrink wurden ebenfalls mit dem doppelseitig klebendem Vlies aufgebracht. Mit der Maschine wurden alle Konturen nachgenäht und Effekte gesetzt. Eine Minimöwe, Muscheln und Quallen wurden aufgenäht. Hinter der Arbeit befindet sich Thermolamvlies.
Gruß
Andrea

Stoffbuch RR



Dies ist meine Stoffbuchseite zum Thema "Regenwald" für Ulrike.
Ich habe einen PW Stoff auf Freudenberg S 320 gebügelt, damit ich auf dem Stoff frei Sticken kann ohne dass sich etwas zusammen zieht. Die Blätter wurden separat gearbeitet. 2 grüne Stoffe wurden mit Vliesofix zusammen gebügelt, danach habe ich die Blattform aufgezeichnet und mit der Maschine die Konturen genäht, dann das Blatt ausgeschnitten. Die roten Blüten sind ebenfalls so entstanden. Aus Wolle und Garn habe ich Kordeln gearbeitet, in dem ich einige Fäden fest gedreht und mit einem Zickzackstich übernäht habe.


Diese Seite ist für Marias Stoffbuch zum Thema Wasser. Auf die Rückseite des Patchworkstoffes habe ich Freudenberg S 320 gebügelt, um Stabilität zu erlangen. Mit Hilfe von Vliesofix habe ich die Leuchtturmteile aufgebügelt und mit der Maschine festgenäht. Vliesofix wurde mit weißer Stofffarbe bemalt und in Stücke geschnitten. Anschließend als Gischt aufgebügelt. Eine Rüsche aus weißem Tüll habe ich zwischen Steinstoff und Leuchtturm genäht. Alles wurde mit frei geführten Maschinenstichen fixiert und verziert.


Diese Stoffbuchseite soll das Thema "Flower-Power" repräsentieren und ist für Christiane. Auf einen weißen PW Stoff habe ich zerzupfte Filzwolle gelegt und Organza darüber gebreitet. Mit Hilfe von Vliesofix habe ich einen VW Käfer aus einem sehr buten Hoffman Stoff und silbergrauem Unistoff aufgebracht und mit der Maschine fixiert und ausgeschmückt. Durch freies Maschinensticken entstanden Muster und Blumenformen auf dem Hintergrund. Pailletten geben dem Bild den letzten Pfiff.
Gruß
Andrea

1.10.06

Stoffbuch RR

Ende September war der erste Tauschtermin. Dies ist meine Seite für Erikas Stoffbuch "Oberflächengestaltung auf einem Quadratraster".

26.9.06

Stoffbuch RF


Erika Seite für Rosi zum Thema "Sommerimpressionen"

Technik:
Baumwollstoff habe ich mit bemaltem Vliesofix überbügelt, darauf Organzablüten und Schmetterling appliziert, die Stengel maschinengestickt, die Organzablätter mit Filzwolle gepuncht,
Effektgarne von Hand aufgenäht, Himmel maschinengequiltet.
Erika

Stoffbuch RR


Meine eigene Seite zu meinem Thema "Oberflächengestaltung auf einem Quadratraster"

Auf unterschiedlich rote Stoffquadrate (Baumwolle, Seide, Synthetik) habe ich offenkantig kleinere Quadratstapel aufgenäht

20.9.06

Stoffbuch RR


"Sommerimpressionen" ist das Thema meines Stoffbuches. Meine erste Seite wurde von den wunderschönen Arbeiten der finnischen Künstlerin Maija Brummer, die in der "Quilting Arts" veröffentlicht wurden, angeregt.

14.9.06

Stoffe färben

In unserer Gruppe haben wir uns vor Kurzem übers Stoffefärben ausgetauscht und ja auch schon einige Beispiele zu verschiedenen Techniken hier auf diesem blog veröffentlicht. Hier sind nun noch zwei Beispiele dafür, wie selbst gefärbte Stoffe einen Quilt zum Leuchten bringen. Die Stoffe wurden von Ulla gefärbt und zu den beidenDecken vernäht.

Ulla schreibt dazu:

Zum Thema marmorieren:

Diese Stoffe habe ich zusammen mit Anne ... gefärbt....
Da wird ein Rahmen aus Holz vorbereitet. Mit Folie ausgekleidet. Hier hinein kommt eine Trägerflüssigkeit. Darauf wird die Farbe gegeben und mit verschiedenen Gegenständen
wie Kämmen, Stiften oder ähnlichem verteilt. Dann wird der vorbereitete Stoff vorsichtig darauf gelegt. Er saugt dann die Farbe auf. Nachdem ich den Stoff ab genommen habe wird er getrocknet und anschließend durch bügeln fixiert.

... hier der Sternenhimmel!!

Auf den gefärbten Rand bin ich besonders stolz gewesen. Ich färbe diese langen Streifen auf einem abgeklebten Tisch meiner Bierzelt-Garnitur.
Den Stoff habe ich in Sodalösung gegeben und er soll nach dem auswringen noch sehr feucht sein. Dann mit einem Schwamm die Farben sehr satt aufragen. Durch die Feuchtigkeit des Stoffes läuft die Farbe dann ineinander. Dann mit der Folie zusammen einrollen. Damit die Feuchtigkeit erhalten bleibt. Am nächsten Tag auswaschen.

Stoffbuch RR


Ulrikes Thema beim Stoffbuchswap ist Regenwald . Hier ihre erste Seite.

13.9.06

Stoffbuch RR


Dies ist meine erste Seite zum Stoffbuch Round Robin. MeinThema lautet: Flower Power.

Christiane

Stoffbuch RR


Dies ist die 1. Seite meines Stoffbuches zum Thema Afrika.
Mit 7 weiteren Texies arbeiten wir an insgesamt 8 Stoffbüchern. Jede näht für jede eine Seite und wir setzen das später jeder selbst,zu einem Buch zusammen.
Gruß
Andrea

12.9.06

Struktur - Abstract Challenge


Gestern habe ich ein Stück fertiggestellt, das ich für einen Challenge angefertigt habe. Es geht dabei um einen kleinen Quilt, der ca. 21x21cm groß sein soll. Jeden Monat gibt es ein neues Thema und das Thema sollte mehr oder weniger abstrakt umgesetzt werden. Diesen Monat lautet das Thema "Struktur" und ich habe dazu ein Foto von unserer Hauswand gemacht (Klinker) und dann am PC bearbeitet und verändert. Das Ganze dann auf Stoff gedruckt und frei bestickt. Ich habe bewusst keinen Stabilisator untergelegt, weil ich erreichen wollte, dass sich die orangefarbenen Flächen wölben. Ist auch ganz gut gelungen. Den Rahmen habe ich aus Filz geschnitten und nur einfach aufgenäht. Ist nicht so wirklich ein Quilt im klassischen Sinne, aber bei diesem Challenge sind die Regeln sehr weit gefasst und es geht mehr darum zu experimentieren als stur irgendwelchen Regeln zu folgen. Ich überlege nun, wie man sowas auf einer größeren Fläche umsetzen könnte, wobei das sicher schwierig wird. Aber was wäre das Leben ohne Herausforderungen? ;-)

Hier sieht man ganz gut, wie sich die orangefarbenen "Hügel" herauswölben.

9.9.06

Ullas Stoffbuch Teil 2

Die restlichen Seiten:

Thema Hirte:


Thema Jerusalem:


Thema Quelle:


Thema Hände:

Ullas Stoffbuch: Abschied


Ulla hat mich gebeten einige Fotos und Texte zu ihrem wunderschönen Stoffbuch zu veröffentlichen. Hier also Ullas Post:

Ullas Text zum Stoffbuch.
Ich bin Sekretärin in einem kath. Pfarrbüro. Und unsere Pastoralreferentin, die 9 Jahre bei uns war, verlässt uns. Sechs Frauen aus unserer Gemeinde haben sich gefunden um mit mir ein „Stoffbuch“ zu machen. Da sie immer in der ganzen Zeit u. a. für die Erstkommunionen zuständig war machen wir ihr zu den Themen der einzelnen Jahren eine Seite mit dazugehörendem Lied.
Diese Frauen aus der Gemeinde, die auch alle ein Kommunionkind bei ihr hatten, haben sich sehr viel Mühe gegeben. Wir haben uns drei Male getroffen. Ich bin begeistert was da geschaffen worden ist. Diese Frauen haben alle keinerlei Erfahrung was Quilten oder ähnliches betrifft. Eine konnte auch nicht nähen wollte aber unbedingt mitmachen. Die Seiten sind manchmal etwas dick geraten durch verschiedene Materialien wie kleine Äpfel aus Holz vom Baum mit Rinde, Hydrokultursteine für eine Quelle mit Bachlauf, kleines Holzboot usw.! Am 27.08 wurde dieses Stoffbuch im Rahmen einer angemessenen Abschiedsfeier übergeben.

Gesamtansicht der Seiten:

und einzelne Seiten im Detail:

Das Titelblatt:

Thema Baum

Thema Ähren


Thema Boot: